Behördlich anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutzbeauftragte nach § 9 der 5. BImSchV

am Donnerstag, 10.11.2022
Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Die Veranstaltung findet sowohl im Hotel Dorint Charlottenhof, Dorotheenstraße 12, 06108 Halle als auch online (hybrid) statt.


Die Teilnahmegebühr beträgt je Vor-Ort-Veranstaltung 450,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person. Sofern Sie an den beiden Veranstaltungen Fortbildung Störfallbeauftragte am 09.11.2022 und Fortbildung Immissionsschutzbeauftragte am 10.11.2022 vor Ort teilnehmen, gewähren wir Ihnen einen Nachlass in Höhe von 100,00 EUR (Netto). Bei online-Teilnahme berechnen wir Ihnen 375,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person je Veranstaltung. Wir bitten Sie um Rückmeldung mit dem rechts verlinkten Formular bis zum 26.10.2022 per E-Mail an .

Für das leibliche Wohl während der Veranstaltungen vor Ort wird gesorgt.

Die aktuellen Planungen für diese Veranstaltung berücksichtigen natürlich die uns alle betreffenden ausreichenden Abstände, Hygiene sowie eine angepasste Verköstigung. Das Hygienekonzept des Dorint-Hotels Halle kann Ihnen jederzeit zur Verfügung gestellt werden. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Programm:

  • Überblick über relevante gesetzliche Neuerungen und Rechtsprechung im Umweltschutzrecht
    Referentin: Frau LL. M. Vanessa Bleeck, BfU AG
     
  • Umgang mit bindenden Vorgaben und Pflichten aus der Rechtsprechung
    Referentin: Frau LL. M. Vanessa Bleeck, BfU AG
     
  • Rechte und Pflichten des Immissionsschutzbeauftragten
    Referent: Herr Dipl.-Ing. Marco Kühn, BfU AG
     
  • Lärmüberwachung als dauernde betriebliche Aufgabe – Erfahrungen einer (Lärm-)Messstelle
    Referent: Herr M. Sc. Manuel Kurz, BfU AG
     
  • Die Vorzüge von Managementsystemen und Zertifizierungen
    Referentin: Frau Dipl.-Ing. Susanne Hedicke, BfU AG
     
  • Neue Anforderungen an Schornsteinhöhen aus der TA Luft 2021 i. V. m. Erfahrungen aus der Praxis anhand von Beispielen
    Referent: Herr M. Sc. Konstantin Kirsch, BfU AG
     
  • Umsetzung der TA Luft 2021 und Probleme aus und für die Praxis
    Referent: Herr Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann, BfU AG

Unsere Referenten:

  • Vanessa Bleeck, LL.M. Umwelt- und Energierecht
    Frau Bleeck ist am Standort Halle (Saale) eingesetzt. Neben ihrer Tätigkeit als Gewässerschutzbeauftragte unterstützt sie vorrangig den Bereich Immissionsschutz.

  • Dipl.-Ing. Marco Kühn
    Herr Kühn Ist als Diplom-Ingenieur (Studiengang Umwelttechnik) seit über 10 Jahren für die Betreuungsgesellschaft für Umweltfragen Dr. Poppe AG tätig. Er ist selbst u.a. Sachverständiger nach AwSV, Immissionsschutz-/ Störfallbeauftragter und Fachkraft für Arbeitssicherheit. Des Weiteren ist er bekanntgegebener Sachverständiger nach § 29b BImSchG. Herr Kühn ist Leiter der Niederlassung Halle/Saale.

  • Manuel Kurz, M.Sc. Umwelt- und Ressourcenmanagement, Sachverständiger nach AwSV
    Herr Kurz ist am Hauptsitz in Kassel tätig. Als Sachverständiger nach AwSV betreut Herr Kurz Kunden im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Zusätzlich betreut er unsere Kunden im Bereich Steine und Erden einschließlich Immissionsschutz- und Bergrecht.

  • Dipl.-Ing. Susanne Hedicke

 
  • Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann, Umweltgutachter, Sachverständiger für Genehmigungsverfahren im Umweltbereich und für Verifizierungen im Treibhausgas-Emissionshandel
    Herr Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann ist seit 20 Jahren für die BfU tätig und leitet das Team Immissionsschutz in Kassel. Als Sachverständiger und Umweltgutachter werden seine Kompetenzen insbesondere in den Bereichen BImSchG, TA Luft, EEG und TEHG nachgefragt

 
  • Konstantin Kirsch, Master of Science – Umweltingenieurwesen, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider, AwSV-Sachverständiger
    Herr Konstantin Kirsch ist seit 7 Jahren bei der BfU AG und im immissionsschutzrechtlichen Bereich tätig. Als Sachverständiger für Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider überprüft Herr Kirsch seit 2018 Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider, erstellt Gefährdungsbeurteilungen und unterstützt bei der betrieblichen Umsetzung der 42. BImSchV sowie der VDI 2047-2
 


Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder unserem Angebot haben, dann sprechen Sie uns gerne an unter +49 561 96996-0 oder senden Sie uns eine Nachricht an

 

 

 

Kontakt

Betreuungsgesellschaft für
Umweltfragen Dr. Poppe AG
- Standort Halle-
Merseburger Straße 237
06130 Halle

Tel.: +49 (0)345 686977-0

E-Mail:

Anmeldung

Anmeldung

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Webseite). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.