Erfahrungsaustausch 42. BImSchV

am Donnerstag, 17.06.2021
ab 9:00 Uhr

Veranstaltungsort: BfU AG, Teichstraße 14-16, 34130 Kassel

Legionellenausbrüche wie zum Beispiel in Warstein oder Jülich lassen die Öffentlichkeit aufhorchen. Auch der Gesetzgeber hat die Risiken erkannt und mit der 42. Verordnung zum Bundes-Immissionschutzgesetz (BImSchV) die Weichen für eine bessere Kontrolle von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern gestellt.

Seit 2017 ist die 42. BImSchV in Kraft. Für Anlagenbetreiber verbinden sich damit weitreichende Änderungen bei Errichtung, Betrieb, Wartung, Instandhaltung, Neubau oder Gefährdungsbeurteilung einer Anlage. So gilt unter anderem eine Anzeigepflicht für alle neuen und bestehenden Anlagen. Hinzu kommen weitere Pflichten für Anlagenbetreiber wie etwa betriebsinterne Überprüfungen des Nutzwassers, Laboruntersuchungen, das Führen eines Betriebstagebuchs, Anlagenüberprüfungen durch (ö.b.u.v) Sachverständige oder Inspektionsstellen Typ A.

Auf dem Erfahrungsaustausch und Workshop zur 42. BImSchV diskutieren die Teilnehmenden (Betreiber, Planer und Experten). Der Erfahrungsaustausch im Umgang mit der 42. BImSchV soll den Teilnehmern neue Denkanstöße für die eigene Betriebspraxis sowie Einblicke in beispielhafte Vorgehensweisen geben. Wie lassen sich Anlagen wirksam vor Legionellenausbrüchen schützen? Wie kann ein hygienisch einwandfreier Anlagenbetrieb sichergestellt und überprüft werden? Diese Fragen aus der Praxis stehen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches und Workshops.

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten zählen u.a.:

  • Zuordnung und Ausnahmeregelungen
  • Umgang mit Zweifelsfragen und Ausnahmegenehmigungen
  • Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung aus Sicht eines Sachverständigen
  • Einsatz von Bioziden und alternativen Verfahren
  • Anforderungen bei der Einleitung von Abwasser aus Rückkühlwerken und Nassabscheidern
  • Aktuelle Änderungen in Gesetzen und Richtlinien (u.a. UBA-Empfehlung vom 06.03.2020, Auslegungsfragenkatalog des LAI zur 42. BImSchV, Richtlinie VDI 4259 Blatt 1-Entwurf)

Die ganztägige Veranstaltung findet am 15.06.2021 in Halle und am 17.06.2021 in Kassel statt. Der genauen Veranstaltungsablauf wird den Teilnehmern vor der jeweiligen Veranstaltung mitgeteilt.


Unser Referent:

Konstantin Kirsch, Master of Science – Umweltingenieurwesen, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider, AwSV-Sachverständiger
Herr Konstantin Kirsch ist seit 7 Jahren bei der BfU AG und im immissionsschutzrechtlichen Bereich tätig. Als Sachverständiger für Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider überprüft Herr Kirsch seit 2018 Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider, erstellt Gefährdungsbeurteilungen und unterstützt bei der betrieblichen Umsetzung der 42. BImSchV sowie der VDI 2047-2


Der Preis für diese Veranstaltung beträgt 300,00 EUR zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer.

Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder unserem Angebot haben, dann sprechen Sie uns gerne an unter +49 561 9699637 oder senden Sie uns eine Nachricht an

Kontakt

Betreuungsgesellschaft für
Umweltfragen Dr. Poppe AG

Teichstraße 14-16
34130 Kassel
Telefon: +49 (0)561 96996-0
Telefax: +49 (0)561 96996-60

E-Mail:

Anmeldung

Anmeldung

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Webseite). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.