Entwicklung der Umwelttechnik und des Umweltrechts der letzten Zeit

Behördlich anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutzbeauftragte nach § 9 der 5. BImSchV

am Mittwoch, 03.11.2021
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Dorint-Hotel Halle, Dorotheenstraße 12, 06108 Halle

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Fortbildung sind:

  • Überblick über relevante gesetzliche Neuerungen und Rechtsprechung im Umweltschutzrecht
  • Rechte und Pflichten des Immissionsschutzbeauftragten
  • die Vorzüge von Managementsystemen und Zertifizierungen
  • neue Anforderungen an Schornsteinhöhen aus der TA Luft 2021 i.V.m. Erfahrungen aus der Praxis anhand von Beispielen
  • Anforderungen nach TA Luft – Stand der Änderungen/Novellierung der TA Luft bis heute

Die Veranstaltung richtet sich an: Spezialisten aus Industrie, Wirtschaft und Behörden, die sich mit Fragen des Umweltschutzes und Datenschutzes befassen sowie Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz, die ihrer Fortbildungspflicht nachkommen wollen.


Tagesprogramm:

Uhrzeit Thema Refernt
9.00 - 9.15 Uhr Begrüßung

Dipl.-Ing. Marco Kühn
9.15 - 10.45 Uhr Überblick über relevante gesetzliche Neuerungen und Rechtsprechung im Umweltschutzrecht

Syndikusrechtsanwältin Anne Geiger
10.45 – 11.00 Uhr Umgang mit bindenden Vorgaben und Pflichten aus der Rechtsprechung

11.00 - 11.15 Uhr Kaffeepause

 
11.00 - 11.45 Uhr Rechte und Pflichten des Immissionsschutzbeauftragten

Dipl.-Ing. Marco Kühn
12.00 - 12.45 Uhr Mittagspause

 
12.45 – 13.45 Uhr Neue Abluftbehandlungstechnologien

Extern Fa. xpuris GmbH

13.45 – 14.30 Uhr Die Vorzüge von Managementsystemen und Zertifizierungen im Immissionsschutz

Dr. Anne-Katrin Dupont
14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

 
14.45 - 15.45 Uhr Neue Anforderungen an Schornsteinhöhen aus der TA Luft 2021 i. V. m Erfahrungen aus der Praxis anhand von Beispielen

M. Sc. Konstantin Kirsch
15.45 – 16.00 Uhr Kaffeepause

 
16.00 - 17.00 Uhr Anforderungen nach TA Luft - Stand der Änderungen/Novellierung der TA Luft bis heute

Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung  

Unsere Referenten:

  • Dipl.-Ing. Marco Kühn
    Herr Kühn ist als Diplom-Ingenieur (Studiengang Umwelttechnik) seit über 10 Jahren für die Betreuungsgesellschaft für Umweltfragen Dr. Poppe AG tätig. Er ist selbst u.a. Immissionsschutzbeauftragter, Störfallbeauftragter und Fachkraft für Arbeitssicherheit.

  • Syndikusrechtsanwältin Anne Geiger
    Frau Geiger studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Leuven (Belgien). Nach Abschluss des Rechtsreferendariats im Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt (mit zeitweiser Ausbildung bei der Stadt Kassel sowie dem Verwaltungsgericht Kassel) wurde sie 2019 zur (Syndikus-)Rechtsanwaltschaft zugelassen und ist seitdem für die Betreuungsgesellschaft für Umweltfragen Dr. Poppe AG am Standort Kassel tätig. Frau Geiger berät vorwiegend auf den Gebieten des Arbeitsschutz- sowie des Umweltrechts und betreut hier insbesondere immissionsschutzrechtliche Projekte und einzelne Fragestellung betreffend die Anforderungen und Umsetzung von gesetzlichen Neuerungen.

  • Dr. rer. nat. Anne-Katrin Dupont (Diplom-Lebensmittelchemikerin)
    ist seit über 2 Jahren für die Betreuungsgesellschaft für Umweltfragen Dr. Poppe AG tätig. Als hygienisch fachkundige Person berät sie Unternehmen mit Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und/oder Nassabscheider in Hinblick auf deren Gefährdungspotential, unterstützt Kunden bei immissionsschutzrechtlichen Verfahren und ist als Sachverständige nach AwSV tätig. Im Bereich Arbeitssicherheit ist Frau Dr. Dupont vorrangig mit Fragestellungen im Bereich Explosionsschutz betraut. Darüber hinaus ist sie als Gefahrgutbeauftragte ganzheitliche Ansprechpartnerin im Beratungsfeld von gefahrgutrechtlichen Belangen.

  • Konstantin Kirsch, Master of Science Umweltingenieurwesen
    Herr Konstantin Kirsch ist seit 7 Jahren bei der BfU AG und im immissionsschutzrechtlichen Bereich tätig. Als Sachverständiger für Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider überprüft Herr Kirsch seit 2018 Verdunstungskühlanlagen, Kühlturme und Nassabscheider, erstellt Gefährdungsbeurteilungen und unterstützt bei der betrieblichen Umsetzung der 42. BImSchV sowie der VDI 2047-2

  • Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann, Umweltgutachter, Sachverständiger für Genehmigungsverfahren im Umweltbereich und für Verifizierungen im Treibhausgas-Emissionshandel
    Herr Dipl.-Ing. Stefan Hüsemann ist seit 20 Jahren für die BfU tätig und leitet das Team Immissionsschutz in Kassel. Als Sachverständiger und Umweltgutachter werden seine Kompetenzen insbesondere in den Bereichen BImSchG, TA Luft, EEG und TEHG nachgefragt


Der Preis für diese Veranstaltung beträgt 425,00 EUR zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer.

Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder unserem Angebot haben, dann sprechen Sie uns gerne an unter +49 561 9699637 oder senden Sie uns eine Nachricht an

Kontakt

Betreuungsgesellschaft für
Umweltfragen Dr. Poppe AG
- Standort Halle-
Merseburger Straße 237
06130 Halle

Tel.: +49 (0)345 686977-0

E-Mail:

Anmeldung

Anmeldung

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Webseite). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.