Die AwSV - Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Einladung zur Informationsveranstaltung für Betreiber von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen

Seit Inkrafttreten der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) im August 2017 hat das Umweltbundesamt durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger ca. 270 Stoffe und Gemische neu in Wassergefährdungsklassen (WGK) eingestuft. Ein Ende dieser Praxis ist bisher nicht zu erkennen. Da eine Neueinstufung von Stoffen und Gemischen Auswirkungen auf die Gefährdungsstufe und somit auf die Anforderungen an die eigene Anlage haben kann, ist eine Information über die laufenden Neueinstufungen von Stoffen und Gemischen unerlässlich.

Damit wird auch Ihr Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt, die es für einen weiterhin rechtskonformen Betrieb zu bewältigen gilt. Mit unserer Fortbildungsveranstaltung zur AwSV möchten wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen geben, Ihr Bewusstsein für die Praxis stärken und Sie bei der Meisterung dieser Herausforderungen unterstützen. Dabei stehen die Anlagenabgrenzung, die Selbsteinstufung von Stoffen und Gemischen, die Anlagendokumentation und die Löschwasserrückhaltung im Vordergrund.

Wann? 16.10.2019, 10:00 – 14:00 Uhr

Wo? BfU Dr. Poppe AG, Hopfenmarkt 33, 20457 Hamburg

Kosten? 249 € zzgl. MwSt. inklusive Mittagsimbiss

Programm:

  1. Vorstellung der AwSV – Einführung/ Erfahrungen zur Umsetzung der AwSV in der betrieblichen Praxis
  2. Impulse zu folgenden Schwerpunktthemen:
    - Vorteile durch Anlagenabgrenzung
    - effiziente und rechtskonforme Anlagendokumentation
    - Anforderungen bei der Einstufung von Stoffen
    - Eignungsfeststellung
    - Überblick und Anwendungshilfen zur Löschwasserrückhaltung
  3. Ein wesentlicher Baustein für die betriebliche Compliance und ISO-Audit: Wasserrechtliche Änderungen und Maßnahmen effizient erfasst und rechtssicher umgesetzt – am Beispiel des Rechtsinformationssystem CertLex (www.certlex.de

Referenten:

Christoph Franken, Diplom-Biologe, BfU Dr. Poppe AG
Herr Franken unterstützt als Sachverständiger nach AwSV Unternehmen bei den aktuellen Umsetzungsvorgaben der AwSV. Zudem berät er viele Betriebe als Fachkraft für Arbeitssicherheit. Zuvor war er als Berater im Bereich Umweltschutz tätig.

Manuel Kurz, M.Sc. Umwelt- u. Ressourcenmanagement, BfU Dr. Poppe AG
Herr Kurz ist als Berater in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz tätig. Weiterhin steht er als Sachverständiger nach der AwSV Betreibern von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen helfend zur Seite.

Leonard v. Schultzendorff, Rechtsanwalt u. Interner Umweltauditor, CertLex AG
Herr v. Schultzendorff berät Industrieunternehmen bei der Einhaltung von individuellen Rechtsrahmen insb. in den Bereichen Umwelt und Arbeitssicherheit.

Bitte melden Sie sich zu den angegebenen Veranstaltungen mit beigefügtem Formular oder unter an. - Intensivtermin: maximal 12 Teilnehmer - Vielen Dank!

Sprechen Sie uns jederzeit gerne an, wenn Sie an einer Beratung durch unser AwSV-Team interessiert sind.

Kontakt

Betreuungsgesellschaft für
Umweltfragen Dr. Poppe AG
Teichstraße 14-16
34130 Kassel

Telefon: +49 (0)561 96996-0
Telefax: +49 (0)561 96996-60

E-Mail:

Anmeldeformular herunterladen

download