DE EN

Umsetzung von REACH innerhalb des Gefahrstoffrechts
in Halle am 18.10.2017
 

Das Gefahrstoffrecht hat in den letzten Jahren durch die REACH- und die CLP-Verordnung tiefgreifende Änderungen erfahren. Bei Produktion, Anwendung und Import von Chemikalien müssen Sie diese Vorschriften und die im Gefahrstoffrecht festgeschriebenen Termine und Fristen beachten, um künftig rechtssicher arbeiten und Ihre Wettbewerbsfähigkeit im Markt behaupten zu können.

 

Sind Sie als Hersteller, Händler, Importeur oder nachgeschalteter Anwender chemischer Produkte oder als Mitarbeiter/innen, wie z.B. Gefahrstoffbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche für das Gefahrstoffmanagement, Umweltbeauftragte oder Personen aus Forschung und Entwicklung mit der Umsetzung und Implementierung der REACH - Verordnung befasst?

 

Dann laden wir sie zu unserer Informationsveranstaltung

 

 

Umsetzung von REACH innerhalb des Gefahrstoffrechts
am 18.10.2017, 9:00-15:00 Uhr ins Merkur-Hotel, (Halle/Saale)

 

ein.

 

Die Referenten dieser Informationsveranstaltung sind selbst als Berater in der REACH-Thematik und im Gefahrstoffrecht aktiv und wollen besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen einen Überblick zu Anforderungen, Problematiken und Lösungswegen vermitteln.

 

Themen der Veranstaltung sind u.a.

 

Registrierungspflichten:

  • Registrierung von Stoffen und Gemischen > 1t/a ab 2018

  • Sonderregelungen für kleine und mittelständische Unternehmen

  • Erste Schritte zur Registrierung

  • Besonderheiten für spezielle Anwendergruppen

Zulassungspflichten und -beschränkungen:

  • Herstellungs- und Verwendungsbeschränkungen und Umgang mit besonders besorgniserregenden Stoffen

Informationspflichten:

  • Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter und Stoffsicherheitsberichte

  • Informationspflichten innerhalb der Lieferkette

  • Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen sowie deren Meldung in das europäische Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis der ECHA


Referenten:

Dr. Kerstin Beiner
- Dipl.-Chem. - BfU Dr. Poppe AG Halle

 

Evelyn Reuter
- Dipl.-Chem. - BfU Dr. Poppe AG Halle

Frank Heinke
- M.Sc. - BfU Dr. Poppe AG Halle

 

Andre Sander
- Dipl.-Ing. (FH) - BfU Dr. Poppe AG Kassel

 

 

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung mit dem anliegenden Formular bis zum 11.10.2017
per Mail an halle@bfu-ag.de oder
per Fax an 03 45/ 68 69 77-18 

 

 

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dipl.-Ing. Eduard Münich
- Leiter Niederlassung Halle -

 

 

 

Kontakt

Betreuungsgesellschaft für
Umweltfragen Dr. Poppe AG

- Niederlassung Halle -

Herr Dipl.-Ing.Eduard Münich
Merseburger Straße 237
06130 Halle
Tel.:03 45 / 68 69 77 - 0
Fax: 03 45 / 68 69 77 - 18

E-Mail: halle@bfu-ag.de

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG