DE EN

Rohstoffsicherung

Gesetzliche Anforderungen an die Rohstoffindustrie

Der Rohstoffindustrie von der Kohle- über die Kali- und Salzproduktion bis zu den Industriemineralien und dem Steine-Erden-Bereich stehen immer neue Anforderungen nationaler als auch europäischer Regelungen gegenüber. Sowohl neue Gesetze als auch Verordnungen erfordern eine ständige Anpassung des Produktionsbetriebes, des Managements und der betriebswirtschaftlichen Planung.

 

Die Rohstoffindustrie, wie auch die nachgeschalteten weiterverarbeitenden Industrien, sehen sich somit auf vielen Rechtsgebieten, wie dem Immissionsschutz, Bergrecht, Abfallrecht, Naturschutzrecht, Wasserrecht etc. neuen Anforderungen gegenüber. Diese kommen sowohl im Genehmigungsverfahren als auch im täglichen Betrieb zum Tragen. Die Anforderungen haben immer Auswirkungen auch auf die betriebswirtschaftliche Führung der Betriebe, z. B. durch anfallende Investitionskosten zur Anlagenerneuerung im Bereich der Abluftfiltertechnik, Aufbereitungstechnik, Entwässerungstechnik etc. oder durch Rückstellungen im Bereich des Abfallrechtes und nicht zuletzt zur Umsetzung von naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen.

 

Die Betreuungsgesellschaft für Umweltfragen Dr. Poppe AG bietet seit 1976 ihren Kunden Unterstützung und Rat in den oben genannten Themenbereichen und darüber hinaus an. Neben der Projektbearbeitung werden Sie über aktuelle Themen, die für den Kunden von Interesse sind, informiert.

Ein umfassendes Verzeichnis unserer Leistungen im Bereich Umweltschutz finden Sie hier:
Leistungsverzeichnis

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG