DE EN

Marktfähigkeitsstudien

Pflichten aus dem Bereich des Produktrechtes und daran angrenzende Rechtsgebiete

Durch eine Vielzahl von europäischen Regelungen und deren nationale Umsetzung, wie etwa die REACH-Verordnung, die RoHS II-Richtlinie (Umsetzung über ElektroStoffV), die Batterierichtlinie (Umsetzung über BattG), die Ökodesign-Richtlinie (Umsetzung über EVPG), etc., werden Hersteller, Importeure und auch die Händler zum einen aufgefordert, die Kennzeichnungen und entsprechende Nachweise im Rahmen der Produkt- und Anwendersicherheit den Vorschriften entsprechend auszuführen und zum anderen sicherzustellen, dass Stoffbeschränkungen und -verbote eingehalten werden.

 

In den Rechtsvorschriften werden allgemeine Verpflichtungen für die Wirtschaftsakteure beschrieben und Vorgaben für die CE-Kennzeichnung (falls notwendig) festgelegt. Hersteller und Importeure stehen in der Pflicht erforderliche Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass nur Produkte in den Markt gelangen, die mit den geltenden Rechtsvorschriften übereinstimmen.

 

Dies stellt viele Unternehmen aufgrund der Komplexität sich ständig ändernder Vorschriften vor große Herausforderungen.

 

Wir unterstützen Unternehmen auf dem Weg zur rechtssicheren Bereitstellung Ihrer Produkte auf dem europäischen Markt. Zu diesem Zweck bieten wir umfangreiche Marktfähigkeitsstudien in Form von Produkt-Compliance-Bewertungen an. Im Rahmen dieser Bewertungen wird das Produkt im Ist-Zustand analysiert, um daraus erforderliche Maßnahmen abzuleiten, die notwendig sind, damit das Produkt letztendlich rechtssicher in den Verkehr gebracht werden kann.

 

Die von uns durchgeführten Marktfähigkeitsstudien umfassen dabei folgende Leistungen, die mit unseren Kunden individuell für die Produkte abgestimmt werden:

 

  • Prüfung durchgeführter Konformitätsbewertungsverfahren auf Vollständigkeit: z.B. Prüfberichte nach
    - EMV-Richtlinie (RL 2004/108/EG zukünftig RL 2014/30/EU) / EMVG
    - R&TTE-Richtlinie (RL 1999/5/EG zukünftig RL 2014/53/EU) / FTEG
    - Niederspannungsrichtlinie (2006/95/EG zukünftig RL 2014/35/EU)/1 ProdSGV
    - RoHS II-Richtlinie (RL 2011/65/EU) / ElektroStoffV
    - REACH-Verordnung (VO (EG) 1907/2006)
    - Ökodesign-Richtlinie (RL 2009/125/EG) und der Durchführungsverordnungen
  • Prüfung der technischen Unterlagen auf Vollständigkeit:
    - Bedienungsanleitung
    - Warnhinweise
    - bestimmungsgemäßer Gebrauch
    - Fehlanwendungen
  • Prüfung der CE-Kennzeichnungspflicht
  • CE-Klassifizierung der Produkte
  • Erstellung von CE-Konformitätserklärungen
  • Prüfung von Stoffbeschränkungen und -verboten: z. B. nach
    - RoHS II-Richtlinie (RL 2011/65/EU) / ElektroStoffV
    - REACH-Verordnung (VO (EG) 1907/2006)
    - POP-Verordnung (VO (EG) 850/2004)
  • Prüfung der Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht nach WEEE-Richtlinie (RL 2012/19/EU / RL 2002/96/EG) (respektive ElektroG)
  • Prüfung der Kennzeichnungs- und Anmelde- Pflichten nach Batterierichtlinie (RL 2006/66/EG) (respektive BattG)
  • Prüfung der Konformität zur Textilkennzeichnungsverordnung (VO (EG) 1007/2011)
  • Prüfung der Konformität zur Spielzeugrichtlinie (RL 2009/48/EG)
  • Prüfung der Konformität zur Verpackungsverordnung (nationales Recht)
Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG