DE EN

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Umsetzung der Anforderungen nach DIN Spec 91020

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) dient der Lenkung, Gestaltung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten.

 

Ziel ist es, die Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten und damit gleichzeitig die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit des Unternehmens zu steigern.

Dabei ist es zunächst wichtig, Belastungen am Arbeitsplatz (psychische und physische) zu identifizieren und zu analysieren. Im nächsten Schritt gilt es, die Belastung der Mitarbeiter zu minimieren um Problemen wie Fehlzeiten, Fluktuation, Berufskrankheiten und Frühberentung zu begegnen.

 

Auf allen Ebenen werden durch unterschiedliche Maßnahmen neben den Mitarbeitern auch die Unternehmensleitung, die Personalabteilung und der Betriebsrat einbezogen.

 

Die interne Kommunikation im Rahmen des BGM spielt dabei eine besondere Rolle. Eine umfangreiche Information aller Mitarbeiter zu gesundheitsrelevanten Themen und aktuellen Angeboten unterstützt die Transparenz, steigert die Partizipation und sorgt für eine nachweislich verstärkte Teilnahme an gesundheitsförderlichen Angeboten.

 

Mit dem Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements entsteht also eine Situation, bei der zudem Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation, Identifikation und Betriebsklima gefördert werden. Durch zufriedene und gesunde Mitarbeiter steigt das Unternehmensimage im Sinne von Corporate Social Responsibility, was vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und dem daraus resultierenden Konkurrenzkampf eine wichtige Stellung einnimmt.

 

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Team bei der Umsetzung, eines an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepassten, betrieblichen Gesundheitsmanagements auf Basis der DIN Spec 91020.

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG