DE EN

Energiemanagement

Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit durch Senkung der Energiekosten

Steigende Kosten zur Energiebeschaffung sowie zum Teil weitere Kostenbelastungen durch steigende Preise beim Kauf von Emissionsberechtigungen, zwingen Industrieunternehmen zur effizienten Nutzung von Energie. Für die meisten Unternehmen sind viele schnellgreifende Einzelmaßnahmen umgesetzt. Die systematische, dauerhafte Kostensenkung i.S. eines kontinuierlichen Verbesserungssystems rückt in den Fokus.

 

Normierte Energiemanagementsysteme (z.B. nach DIN EN ISO 50001) unterstützen Unternehmen bei der effizienteren Nutzung von Energie und Verringerung von Steuerbelastungen. Besondere Relevanz haben Energiemanagementsysteme für energieintensive Betriebe, da hier das Einsparpotential am größten ist und der Nachweis von Energiemanagementsystemen teilweise die Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Steuerentlastungen ist. So ist nach im Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geregelt, dass Befreiungen von der EEG-Umlage nur von Unternehmen in Anspruch genommen werden können, die eine energiebezogene Zertifizierung vorweisen können. Ebenso ist für die Inanspruchnahme des sogenannten "Spitzenausgleichs" ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 bzw. eine EMAS-Validierung gefordert. Es ist zu erwarten, dass künftig auch weitere Steuerentlastungen und
-befreiungen mit der Pflicht zur Umsetzung eines betrieblichen Energiemanagements in Unternehmen verknüpft werden.

 

Energiemanagementsysteme nach DIN EN ISO 50001 sind so konzipiert, dass sie sich mit anderen Managementsystemen, vor allem im Bereich des Qualitäts- und Umweltmanagement gut zusammenführen bzw. integrieren lassen. Hier gilt es auf bestehende Strukturen zurückzugreifen, Synergien zu nutzen und den Aufwand damit zu reduzieren. Energiemanagementsysteme sind dabei mehr als das reine Messen von Energieverbräuchen. Sie ermöglichen es Unternehmen, Wissen zu erlangen und zu verbreiten, bilden die Grundlage für Investitionsentscheidungen, schaffen klare Abläufe und Strukturen und tragen maßgeblich zur Stärkung der Rechtssicherheit bei.

 

Die Einführung und Aufrechterhaltung dieser Managementsysteme erfordert nicht nur finanzielle und personelle Ressourcen, sondern auch langjährige Erfahrung. Mit erfahrenen und geschulten Mitarbeitern bieten wir Unternehmen die Möglichkeit Ihre eigenen Ressourcen zu schonen und durch externe Betreuung einen weiteren Blickwinkel und neue Ideen. Im Rahmen einer modularisierten Beratung ermöglichen wir Ihnen die Betreuung die zu Ihnen passt und unterstützen Sie bedarfs- und aufwandsgerecht. Von der Bestandsaufnahme und Bewertung der IST-Situation über die Dokumentationserstellung, das Coaching von Mitarbeitern und Führungskräften bis zur internen Auditierung und Zertifizierungsvorbereitung, sind wir Ihr verlässlicher Partner.

Kontakt Energiemanagement

Stefan Hüsemann
Telefon: +49 (0)561 96996-24
E-Mail: huesemann@bfu-ag.de

Axel Dreyer
Telefon: + (0)202 3171-3274
E-Mail: dreyer@bfu-ag.de

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG