DE EN

Berichtspflichten

Berichtspflichten im Umweltschutz fristgerecht und rechtssicher bearbeiten

Aufgrund verschiedener nationaler und europäischer Vorgaben sehen sich Anlagenbetreiber mittlerweile mit einer Vielzahl wiederkehrender Berichtspflichten konfrontiert. Einzelne Berichtspflichten wie die Emissionserklärung sind Ihnen sicherlich bekannt.

 

Die Bedeutung der Thematik wird dadurch unterstrichen, dass Berichtsinhalte nach dem Umwelt-Informationsgesetz interessierten Kreisen zur Verfügung stehen oder im Einzelfall sogar Rechtsverstöße offenlegen können. Zudem kann eine nicht fristgerechte Abgabe von Berichten auch zur Ordnungswidrigkeit führen.

 

Berichtspflicht

 

Fristen

  • Jährliche Mitteilung zum Betrieb nach § 22 ZuV 2020 bei der DEHSt für Betreiber emissionshandelspflichtiger Anlagen

 

31.01

  • Jährliche Abgabe des verifizierten Emissionsberichts bei der DEHSt für Betreiber emissionshandelspflichtiger Anlagen

 

31.03

  • Jährlicher Bericht gemäß E-PRTR-Verordnung für bestimmte genehmigungsbedürftige Anlagen über deren Emissionen (bundeseinheitlich digital über das Programm BUBE-online).

 

31.05

  • Jährlicher GFA-Bericht nach 13. BImSchV (bzw. 17. BImSchV für Abfall(mit)verbrennende Anlagen) über deren Emissionen (bundeseinheitlich digital über das Programm BUBE-online).

 

31.05

  • Emissionserklärung für genehmigungsbedürftige Anlagen gemäß 11. BImSchV im Abstand von 4 Jahren (bundeseinheitlich digital über das Programm BUBE-online).

 

31.05 (alle 4 Jahre)

  • Jährliche Lösemittelbilanzen für Anlagen nach der 31. BImSchV zur Einhaltung der Anforderungen aus der Lösemittelverordnung (zu Lösemittelverbräuchen, allgemeinen Anforderungen, Reduzierungspläne) ggf. auf Anordnung der Behörde durch einen Sachverständigen

 

jährlich, bei Anlass, nach behördlicher Vorgabe

  • Turnusmäßige Vorlage eines Verbesserungsberichtes bei der DEHSt für Betreiber emissionshandelspflichtiger Anlagen hinsichtlich der kontinuierlichen Überprüfung der Überwachungsmethoden

 

30.06

  • Jährlicher Bericht nach § 31 BImSchG insbesondere für IE-Anlagen (Zusammenfassung der Ergebnisse der Emissionsüberwachung und sonstiger Daten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Genehmigungsanforderungen gemäß § 6 Abs. 1, Nr. 1 BImSchG zu überprüfen)

 

jährlich, bei Anlass, nach behördlicher Vorgabe

  • Jährlicher Bericht gem. § 7 IZÜV für Inhaber einer Erlaubnis oder einer Genehmigung nach IZÜV (Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung) zu Ergebnissen der Emissionsüberwachung.

 

jährlich, bei Anlass, nach behördlicher Vorgabe

  • Regelmäßige Vorlage einer Umwelterklärung nach EMAS

 

Alle 3 Jahre, jährliche Aktualisierung

Unsere Leistungen:

 

Die BfU AG übernimmt regelmäßig beratende Tätigkeiten und die Bearbeitung von Berichten. Dabei eruieren wir die für Sie relevanten Berichtspflichten sowie deren Umsetzung. Gern unterstützen wir Sie bei der Erstellung und fristgerechten Abgabe der jeweiligen Berichte und bei dem Dialog mit der Behörde.

Ein umfassendes Verzeichnis unserer Leistungen im Bereich Umweltschutz finden Sie hier:
Leistungsverzeichnis Umweltschutz

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG