DE EN

Brandschutzbeauftragte

Beschränkung von Haftungsrisiken durch Brandschutzbeauftragte

In Deutschland besteht keine grundsätzliche gesetzliche Verpflichtung für den Arbeitgeber sich in Fragen des Brandschutzes durch einen Brandschutzbeauftragten beraten zu lassen.

 

Die Verpflichtung zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten ergibt sich jedoch teilweise aus baurechtlichen Ländervorschriften. Insbesondere besteht bei Industriebauten bestimmter Größe aufgrund der Industriebaurichtlinie teilweise das Erfordernis zur Bestellung von Brandschutzbeauftragten. Betriebe mit einer bestimmten Geschossfläche werden mit der Muster-Industriebaurichtlinie - Muster Richtlinie über den baulichen Brandschutz im Industriebau (MIndBauR) zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten - verpflichtet.

 

Dennoch besteht oft indirekt die Pflicht, einen Brandschutzbeauftragten im Unternehmen zu bestellen. So wird bei Neu- oder Umbauten von Industrie- oder Verwaltungsgebäuden ein Brandschutzbeauftragter im Brandschutzkonzept gefordert. Ebenfalls sehen die Versicherungsbestimmungen des Sachversicherers regelmäßig einen Brandschutzbeauftragten vor. Eine Nichtbestellung kann im Brandfall zu Haftungsrisiken führen.

 

Unsere Brandschutzbeauftragte können folgende Aufgaben übernehmen:

  • Unterstützung des Brandschutzverantwortlichen des Betriebes (Arbeitgeber/Unternehmer, Betriebsleiter) in allen Fragen des Brandschutzes,
  • Durchführung von Brandschutzbegehungen,
  • Erstellung von Brandschutzordnungen,
  • Mitwirken bei der Ausbildung von Mitarbeitern, wie z.B. Brandschutz- und Evakuierungshelfern, unterwiesenen Personen, usw.,
  • Mitwirken bei der Betreuung von Brandschutzeinrichtungen,
  • Überwachung der Prüftermine für brandschutztechnische Einrichtungen,
  • Überwachung der Benutzbarkeit von Flucht- und Rettungswegen,
  • Ermitteln von Brand- und Explosionsgefahren,
  • Beratung bei der Gestaltung von Arbeitsverfahren und beim Einsatz von Arbeitsstoffen,
  • Zusammenarbeit mit allen sonstigen Betriebsbeauftragten (z.B. Fachkraft für Arbeits-sicherheit),
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde, der Feuerwehr und den Sachversicherern.
Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG