DE EN

Arbeitssicherheitsmanagementsysteme

Arbeits- und Gesundheitsschutz mit System

Die Gründe zu der Entscheidung für ein Arbeitsschutzmanagementsystem können vielfältig sein. Vordergründige Motive sind die Senkung von Unfallzahlen und Ausfallzahlen aber verstärkt auch Kundenanforderungen. Gemäß unserer Erfahrungen wird insbesondere das Vorhandensein von Arbeitssicherheitsmanagementsystemen für Kontraktoren, in der Chemiebranche, aber auch im Maschinenbau nachgefragt (z.B. in Zusammenhang mit CE-Management).

 

Arbeitsschutzmanagementsysteme können sich dabei an verschiedenen Standards orientieren:

  • OHSAS 18001 (Occupational Health- and Safety Assessment Series)
  • „Sicher mit System“ der Berufsgenossenschaften
  • OHRIS (Occupational Health and Risk Managementsystem)
  • SCC (Safety Certificate Contractors)

 

Arbeitsschutzmanagementsysteme unterstützen den Unternehmer bei der Umsetzung der immer komplexer werdenden Anforderungen im Arbeitsschutzrecht. Im Mittelpunkt der Managementsysteme steht für uns der Gedanke der Rechtssicherheit der Unternehmung.

 

Die BfU unterstützt seit vielen Jahren bei der Einführung und Aufrechterhaltung von Arbeits-sicherheitsmanagementsystemen durch Sicherheitsingenieure und Fachkräfte für Arbeitssicherheit mit Managementerfahrung.

 

Die Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems kann auch in finanzieller Hinsicht attraktiv sein. So begünstigen z.B. die Berufsgenossenschaften durch die Umstellung der Beitragssysteme künftig in höherem Maße Unternehmen mit geringen Unfallzahlen. Zum anderen bestehen vielfach Fördermöglichkeiten bei der Einführung von Managementsystemen (z.B. Einführungsprämien bei Berufsgenossenschaften und staatliche Förderprogramme).

Kontakt Managementberatung

Dr. Ralf Hillwig
Telefon: +49 (0)561 96996-32
E-Mail: hillwig@bfu-ag.de

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© BfU-AG